Aktuelle und frische Produktbilder bekommt die Sushibar AIKO aus Fulda derzeit von uns. Die Bilder werden auf der neu gestalteten Speisekarte und Website zu sehen sein. Über 50 Gerichte werden bei dem aufwendigen Fotoshooting hergerichtet und ansehnlich abgelichtet. Der erste von zwei Terminen fand kürzlich an einem Sonntag statt.

Schwierige Terminfindung und enges Zeitfenster

Anfangs war es gar nicht so einfach einen passenden Termin zu finden, weil das Restaurant fast jeden Tag geöffnet hat. Der einzige mögliche Tag war ein Sonntag zwischen 10 und 16:30 Uhr, bevor der normale Restaurant Betrieb startete. Durch den engen Zeitplan wurde schnell klar, dass das Shooting auf zwei Tage aufgeteilt werden soll. Wir starteten mit den Sushi.

Hensel Ocatbox und Striplight

In einem Vorgespräch hatten wir bereits den Stil der Fotos mit dem Kunden abgestimmt. AIKO besorgte die Utensilien und wir bauten das Set auf. Fotografiert haben wir mit einer Canon Mark IV und dem bekannten Canon 70-200 2.8 LIII. Außerdem benutzten wir Hensel-Technik mit einer Octabox von oben und einer Striplight für den Glanz von hinten. Das Set war so aufgebaut, dass wir im Prinzip immer nur die Gerichte austauschen mussten.

Foodstyling für die perfekten Bilder

Um die Sushi möglichst gut aussehen zu lassen, haben wir  Gewürze, Blätter und Soßen als Deko verwendet. Mit Perfektionismus und Fingerspitzengefühl wurden diese dann über oder auf den Produkten verteilt. Zusammen mit dem Kunden entschieden wir, welches Bild am besten aussieht. Die größte Schwierigkeit lag in dem Verteilen der Soßen über die Suhsi: Werden diese nicht genau verteilt, muss das Produkt komplett neu zubereitet und angerichtet werden. Dies hätte den Zeitplan ordentlich nach hinten werfen können. Zum Glück klappte aber alles reibungslos.

Making-Of Film mit der RED

Wie bei fast jeder Produktion, haben wir auch bei diesem Fotoshooting ein kleines Making-Of Video produziert. Um den typischen Filmlook zu kreieren, haben wir kurzerhand entschlossen, unsere Kinofilmkamera „RED EPIC“ einzusetzen.

Sushi fürs Team und eingeladenen Freunden

Ein großer Vorteil bei Produktbildern mit Essen ist natürlich immer, dass die Gerichte später gegessen werden dürfen. Bei so vielen Gerichten war von Beginn an schon klar, dass wir alles nicht alleine schaffen werden. Deshalb luden wir kurzerhand ein paar Freunde ein, die natürlich dankend zusagten. Schließlich ist AIKO in und um Fulda bekannt und beliebt. Wir selber gehen fast jede Woche wenigstens einmal hin zum essen. Pünktlich nach Zeitplan konnten wir den ersten Shooting Tag mit vollen Bäuchen glücklich abschließen. Wir freuen uns jetzt schon auf das Wiedersehen und den zweiten Tag.

Making-Of: Produktbilder

BTS