YouTube player

Aufnahmen: Recording, Orchester & Inszenierungen

Neben den aufwendigen Inszenierungen in Kostüm und Maske drehten wir auch Sprach-und Gesangsaufnahmen direkt beim Recording. Diese wurden in den Räumlichkeiten von Spotlight in Fulda aufgezeichnet und später in die beiden Trailer eingebaut. Die Orchesteraufnahmen zu Beginn entstanden beim Recording in Berlin.

Aufwendige Licht- und Nebeleffekte

Um die Inszenierungen emotional zu unterstreichen kamen etliche Moving-Heads und Nebelmaschinen zum Einsatz. Die Hauptinszenierungen im Kostüm fanden im Saal vom KUZ Kreuz in Fulda statt. Um möglichst wenig “Saal” zu zeigen wurde die Hälfte des Raumes mit schwarzen Molton abgehängt. In Kamerarichtung war somit ein dunkler, neutraler Hintergrund gegeben. Die notwendige Tiefe im Bild wurden durch gerichtete Spots und Nebel erzeugt. Wir probierten eine Menge aus, wie man auch gut in den beiden Trailern sehen kann.

Kamera-Workflow: Große RED Epic und kleine DSLM

Während wir die Recordings mit unserer großen Kino-Kamera RED EPIC in Raw aufzeichneten, hatten wir bei den Inszenierungen eine bekannte Herausforderung: Das hohe Gewicht der Kamera. Wir wollten die Aufnahmen möglichst dynamisch darstellen und so war schnell klar, dass ein Stabilisierungssystem die optimale Wahl ist. Der Kamerakran schied aus Zeitgründen leider aus. Ursprünglich hatten wir die SONY FS7 auf unser RONIN montiert, was sich nach dem ersten Take aber als viel zu schwer und unflexibel bewies.

Leichtes Kamerasetup: Panasonic GH5s + Pilotfly

Kurzerhand bauten wir die leichteste Kamera die wir besitzen (neben der Gopro) die Panasonic GH5S auf den PILOTFLY (Handgimbal). Wir hätten zu diesem Zeitpunkt lieber die Sony Alpha 7SIII oder Canon R5 verwendet, diese waren aber noch in Zulieferung. Trotz des kleinen Micro-Four-Third Chips und den starken Kontrasten, sowie Lichteffekten, zeichnete die Kamera solides Material auf. Als Optik kam ein Olympus 12mm 2.0 mit einem Black Promist 1/4 zum Einsatz, um die Highlights “bloomiger” zu aussehen zu lassen. Intern wurde mit 10Bit 4:2:2 und 25FPS, sowie 8Bit und 50 FPS aufgezeichnet.

Aufführungen vom 03. Juni bis 16. Oktober im Schlosstheater Fulda

Die packende Musical-Inszenierung entführt die Zuschauer in die Welt des Mittelalters, das geprägt war von Kreuzzügen und Feudalherren. Dabei wird eine völlig neue und eigenständige Interpretation der Legende präsentiert. Action, Spannung und Romantik vereinen sich zu einem mitreißenden Bühnen-Abenteuer:

Das packende Musical über den Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit. Lassen Sie sich nach England im 13. Jahrhundert entführen.

Die achte Welt-Uraufführung der Fuldaer spotlight musicals GmbH: »Robin Hood – Das Musical« wird vom 03. Juni bis 16. Oktober 2022 beim Musical Sommer Fulda auf der Bühne des Fuldaer Schlosstheaters zu sehen sein.

Das Stück komponiert Dennis Martin (spotlight musicals – »Die Päpstin« und »Der Medicus«) gemeinsam mit dem irischen Weltstar Chris de Burgh, dessen persönliche Familiengeschichte sich bis in die Zeiten von Richard Löwenherz zurück verfolgen lässt.

In dieser Epoche spielt auch die weltbekannte Mittelaltersaga um Robin Hood, der mit seinen Gefährten in den Wäldern von Nottingham gegen die Unterdrückung kämpft und dabei die Liebe von Lady Marian gewinnt.

YouTube player