Ein Live-Streaming mit 4 Kameras war unser Auftrag am 15. September im Industrie-Unternehmen „DEGUMA SCHÜTZ“ in Geisa. Unter dem Namen „DEGUMA forum digital“ – wurde an dem Tag ein Virtuelles Branchentreffen von dem mittelständischen Unternehmen organisiert. DEGUMA ist verantwortlich für die Produktion und Überarbeitung von Maschinen der Gummiverarbeitung und Kunststoffverarbeitung. 

Live-Streaming als Ersatz in Corona-Zeiten

Wie viele Firmen hat auch DEGUMA Schütz in Zeiten von Corona, dieses Jahr kein großes Event vor Ort stattfinden zu lassen. Stattdessen organisierte man ein virtuelles Branchentreffen. Die eingeladenen Gastfirmen konnten ortsunabhängig an dem virtuellen Event teilnehmen. Über das Konferenz-Programm „Alfaview“ fand die ca. 4 stündige Veranstaltung statt.

Virtuelle Konferenz, Gast-Vorträge, Live-Maschinenvorführung

Neben Gast-Vorträgen und allgemeinem Netzwerken fand eine Live-Schalte in die Maschinenhalle in Geisa statt. Die Begrüßungsrede, sowie die Live-Maschinenvorführung war ein wichtiger Bestandteil des Online-Events. Für das Streaming und die Aufzeichnung waren wir verantwortlich.

4 Kameras, Streaming über OBS auf Youtube

Insgesamt kamen 4 professionelle Video-Kameras zum Einsatz. Alle waren über HD-SDI Kabel mit der mobilen Regie verbunden. Am Bildmischer von Blackmagic Design haben wir live geschnitten und den Stream erzeugt. Anschließend wurde das Signal mit „OBS“ an Youtube gesendet. Dort konnten alle Teilnehmer mit einem Versatz von ca. 10 Sekunden live dabei sein. Als Kameras kamen eine Sony PXW FS7, eine Canon C200, sowie 2 Panasonic GH5s zum Einsatz. Letztere wurden an zwei Teleskop-Stativen über den Maschinen positioniert. Die Top-Shots waren wichtig für die Maschinenvorführung, weil man so einen guten Blick in die Maschine bekam. Um eine möglichst gute Verbindung der Kameras zur Regie gewährleisten zu können, kamen insgesamt 5 HDMI – SDI Wandler zum Einsatz. Der Stream wurde außerdem extern aufgezeichnet.

Sennheiser Headsets und Intercom zur Kommunikation

Anstelle von Ansteckmikrofonen bekamen die Moderatoren beige Sennheiser Bügelmikrofone von uns. Diese sehen nicht nur schöner aus, sondern liefern den bestmöglichen Ton. Gerade in einer lauten Maschinenhalle ist das obligatorisch. Wir wiederum waren alle mit Hilfe einer Intercom von Hollyland untereinander verbunden. Die Intercom erlaubt ein gleichzeitiges Hören und Sprechen aller Teilnehmer auf Distanzen bis zu 500 Meter.

Making-Of Bilder