Am 29. Mai fand zum ersten Mal der „HIT“ Hochschulinformationstag 2021 der Hochschule Fulda live und digital statt. Wir waren für den insgesamt 6-Stündigen Live-Stream verantwortlich, der direkt vom Campus aus dem SSC Gebäude übertragen wurde. Im Rhythmus von 15 Minuten kamen neue Talkgäste zu allen möglichen Themen, rund um das Thema Studieren in Fulda.

6 Stunden, 6 Moderatoren, 13 Talkgäste, 2 Live-Schalten

Jede Minute des 6-Stündigen Live-Streams wurde vom Studierendenservice genaustens geplant und inhaltlich vorbereitet. Hier hat der Auftraggeber einfach super Arbeit geleistet und den Zuschauern ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm geboten. Im Viertelstunden Takt fanden insgesamt 13 Gäste auf dem Sofa der Hochschul-Moderatoren Platz, um Rede und Antwort zu stehen. Alle wichtigen Fragen rund ums Thema Studieren konnten so beantwortet werden. Außerdem wurden Masterstudiengänge und Auslandssemester thematisiert. Hier schalteten wir 2 Gäste live über eine Konferenzsoftware hinzu.

Interaktive Sendung – Die Zuschauer konnten jederzeit Fragen stellen

Ein großer Vorteil von Live-Streamings ist die Interaktion mit den Zuschauern. Diese Interaktion haben wir genutzt und interessierten Zuschauern die Möglichkeit gegeben, jederzeit Fragen über Whatsapp oder per Mail stellen. Die Fragen wurden von 2 Redakteuren der Campus-Crew aufgenommen. Anschließend wurden sie an die Moderatoren weitergegeben. Auf einem großen Bildschirm konnten die Moderatoren die Fragen jederzeit einsehen und live beantworten.

Wie im Fernsehen: Grafisches Layout, Introfilm, Senderlogo, Masken, Credits

Von Beginn an wollten wir den HIT als professionelle Live-Sendung, wie im Fernsehen, aufziehen. Und bei einer richtigen Live-Sendung darf ein Senderlogo, sowie Bauchbinden und Credits nicht fehlen. Das Design der Sendung wurde von uns erstellt und kam besonders gut bei der Hochschule an. Da der Live-Stream fast den kompletten Tag andauerte und sich in bestimmten Themen wiederholte, war uns klar, dass die Zuschauer nicht durchgängig vor dem Bildschirm sitzen. Dennoch war uns wichtig, dass jeder Zuschauer, egal wann er auf den Stream klickt, weiß, welches Thema gerade besprochen wird. Wir gestalteten deshalb grafische Masken, auf den das aktuelle Thema, sowie der Name und Kontaktmöglichkeiten des Studiogastes eingeblendet werden.

Perfektes Kamera-Matching und Fernsteuerung der Kameras von der Regie aus

Wir setzten insgesamt 4 „Pocket-Cinema 6K“ Kameras von Blackmagicdesign ein. Außerdem eine Panasonic GH5s als „Behind-the-Scenes“-Kamera. Die Hauptkameras waren alle perfekt gematcht, da sie vom gleichen Kamerahersteller sind und alle mit Canon L-Optiken bestückt waren. Als Bildmischer kam der „ATEM Extreme ISO Pro“ (ebenfalls von Blackmagicdesign) zum Einsatz. Mit ihm konnten wir die vier Hauptkameras von der Regie aus fernsteuern. Dies half uns enorm, weil das Licht sich minütlich änderte. Innerhalb von Sekunden konnten wir Belichtungen und Schärfen jeder einzelnen Kamera anpassen. Die Synchronisation war perfekt.

Dynamische Kamerafahrten für mehr Spannung im Bild

Um noch mehr Dynamik in der Live-Sendung zu erzeugen, verwendeten wir einen motorisierten Slider für die Totale. Dieser fuhr kontinuierlich 6 Stunden lang von links nach rechts, in einer langsamen Bewegung. An den Endpunkten programmierten wir eine kleine Rampe ein, um die Kamerafahrten noch flüssiger zu gestalten. Dieses „kleine“ technische Extra, wertete das Bild enorm auf.

Fast 3000 Zuschauer, ein super Feedback und zukünftige Live-Streams?

Dank unserer akribischen Vorbereitung und einer ausführlichen Generalprobe, verlief der Live-Stream reibungslos. Das Feedback war von allen Seiten her sehr positiv. (Dies ist auch ein Grund, warum der Stream immer noch online ist). Laut der Youtube-Statistik haben fast 3000 Zuschauer den Stream angeklickt. Die durchschnittliche Verweildauer lag bei knapp 3 Minuten. Der Stream fand parallel zum eigentlichen digitalen HIT statt. Aufgrund des Erfolgs sind bereits weitere Live-Streamings für die Hochschule angedacht. Wir freuen uns schon riesig drauf!

Komplette Sendung „Hochschule Fulda – HIT 2021“:

Making-Of Bilder