Für die Hochschule Fulda produzieren wir derzeit eine 8-teilige Doku-Serie zum Thema „Leben und Studieren“ in Fulda. Zielgruppe sind die sogenannten „Ersties“ (Erstsemestler), die ein Studium in Fulda beginnen. Neben der Hochschule wurde in der Stadt und auf dem Weihnachtsmarkt Fulda gedreht. Außerdem haben wir in einer WG gefilmt.

Studentin gecastet

In Kooperation mit der Hochschul-Kommunikation haben wir hierfür extra eine Studentin zum Wintersemester 2019 gecastet. Milena kommt aus Göttingen und studiert Soziale Arbeit am Fachbereich Sozialwesen. Für sie war die Filmproduktion ebenfalls eine neue und spannende Erfahrung. Durch unsere lockere und ungezwungene Art hinter der Kamera, waren spontane Interviews aber schnell kein Thema mehr. Unser dreiköpfiges Kamerateam begleitete Milena seit der Ersties-Woche im Oktober 2019.

Sechs Drehtage und 8 Folgen

An insgesamt sechs Drehtagen wurden folgende Themen abgedreht: Ersties-Woche, Prüfungen, Hochschul-Bibliothek, Hochschul-Sport, Mensa, Wohnsituation, Vorlesungen & Prüfungen und Fulda. Hauptdrehort war neben der Hochschule auch die Stadt selbst. Hier haben wir auf dem Weihnachtsmarkt, sowie im Kneipenviertel gefilmt.

Selfie-Cam als Gestaltungsmittel

Neben Interviews und Schnittbildern, kam auch eine Selfie-Cam (Mini-Legria) zum Einsatz. Hauptkamera war die Sony PXW- FS7 mit einem FUJINON MK18-55. Für die Schnittbilder verwendeten wir hauptsächlich die Panasonic GH5s auf einem Pilotfly Gimbal. Bei den Tele-Aufnahmen kam eine Panasonic GH5 mit einem Lumix 50-135 2.8 zum Einsatz. Der Ton wurde über ein Sennheiser Ansteckmikrofon, sowie einer Tonangel auf einem Zoom F4 Mischer aufgezeichnet.

Die fertigen Filme wird es in den nächsten Wochen auf der Website, sowie dem Youtube-Kanal der Hochschule Fulda zu sehen geben.

Making-Of: Doku-Serie